Malte Rauschenbach | Knallgasprobe

Erklärung Knallgasprobe

Homepage | Chemie | Erklärungen | Knallgasprobe

Darstellung von Wasserstoff:

Nehmen Sie einen großen Wasserbehälter und legen Sie drei Reagenzgläser rein. Geben Sie nun Natriumcarbonat, Calciumhydroxid, und Aluminium in ein Reagenzglas. Anschlißend füllen Sie Wasser hinein. Verschließen Sie nun das Reagenzglas mit einem Lochkorken. Stecken Sie ein Winkelrohr hinein und spannen es in ein Stativ ein. Stecken Sie das Winkelrohr ins Wasser und fangen Sie den Wasserstoff mit den Reagenzgl√§sern auf. Machen Sie nun eine Knallgasprobe.

Der Versuchsaufbau ist hier als 3D-Model zu sehen.


Durchführung der Knallgasprobe:

Zünden Sie nun eine dünne Kerze an. Nehmen Sie ein Wasserstoff gefültes Reagenzglas mit der Öffnung auf der Hand und halten es neben der Kerze. Nehmen Sie es nun schlagartig von der Hand und halten es leicht mit der Öffnung nach oben neben die Flamme. Die Knallgasprobe dient zum Nachweis von Wasserstoff.


Erklärung:

In der ersten Formel reagiert das Calciumhydroxid mit dem Natriumcarbonat zu Calciumcarbonat und Natriumhydroxid(rot gekennzeichnet). Das Aluminium reagiert mit dem Natriumhydroxid(rot gekennzeichnet) aus der ersten Formel zu Natriumaluminat und Wasserstoff.


Formeln:

Ca(OH)2 + Na2CO3 --> CaCO3 + 2NaOH

2Al + 6H2O + 2NaOH --> 2Na[Al(OH)4] + 3H2